A A A

Ulcinj

Bewerten >

Willkommen in der “Wilden Schönheit” von Montenegro

Die herrlichsten Farben der Abenddämmerung... Auf einem Bett aus Sand, an der Mündung des Flusses Bojana in die Adria, entdecken Sie in der Berührung mit der Natur die Wahrheit über sich.

Hinterlassen Sie Ihre Spuren in diesem irdischen Paradies, mit seinen langen Stränden aus feinkörnigem Sand. Nehmen Sie die Umgebung in sich auf: azurblauer Himmel, Schilfrohr, Holzhütten und nur hier und da ein Floß-Restaurant im "Robinson Crusoe-Stil"... Geben Sie sich der Sonne und Ruhe hin, nur vom Wellenrauschen untermalt.

Finden Sie Ihren eigenen Platz an der zerklüfteten Küste, in einer der Buchten, auf einer Insel, einem Felsen, einem Riff... Abenteuerliches gibt es hier im Überfluss... Am Ufer des Flusses Bojana, wo sich der bekannte FKK-Strand befindet, können Sie im Adamskostüm spazieren gehen.

Der Šasko See ist im Naturmosaik von Ulcinj noch eine Geschichte für sich. Reich an Fisch – schon der erste Ruck an der Angel kann Sie in den Bann der leidenschaftlichen Fischer ziehen.

Nicht nur die Natur wird Sie bezaubern - auch die Geschichte über die Altstadt von Ulcinj, dessen Fundamente die Griechen gelegt haben und die von Römern, Venezianern und Osmanen weiter ausgebaut worden ist... Der Sklavenplatz erinnert an die Zeit, wo Seeräuber ihre Gefangenen verkauft haben. Unter ihnen befand sich auch der berühmte Verfasser des „Don Quichotte“, Miguel de Cervantes. Er verbrachte fünf Jahre in Ulcinj, und nach Rückreise schrieb er sein berühmtes Werk.

Lassen Sie sich vom Geist des Orients leiten, während der Ruf der Hodschas durch die steilen, verwinkelten Pflasterstraßen hallt, zwischen Häusern im orientalischen Stil, Souvenirshops und Barbierläden..

Und, zu guter Letzt, vergessen Sie nicht, eine Münze in die Kampfstätte zu werfen, zum Gedenken an ein Liebesdreieck und den Kampf zweier junger Männer bis in den Tod. Überlegen Sie sich Ihre Wünsche gut, denn man sagt, dass sie in Erfüllung gehen!